EILMELDUNG: BETTWANZEN

Gleich im zweiten Hostel…

Verdammte Scheisse, es ist hier 1 Uhr Nachts. Morgen Wäsche waschen und Hostel wechseln… Tolle Wurst… 🙁

Jonas will nach Hause: 3/5

Isa will nach Hause: 2/5

4 Antworten auf „EILMELDUNG: BETTWANZEN“

  1. Frida, die kleine Bettwanze

    Bevor Frida groß und erwachsen ist, muß sie einige Abenteuer bestehen. Zum Beispiel den Aufenthalt in einer Tiefkühltruhe. Zwei böse Touristen haben den Koffer da hineingestellt, weil sie Frida, die kleine Bettwanze aus Thailand, nicht leiden können. Frida kriegt einen Schnupfen. Doch zusammen mit Ho, einer asiatischen Tigermücke, die ebenfalls in dem Koffer wohnt, findet sie einen alten Keks, den die beiden essen, obwohl sie keine Vegetarier sind. „Sollte ich diese Eiszeit überstehen“, sagt Frida, „werde ich jeden Donnerstag einen Cookieday einlegen. Dann trinke ich kein Blut, sondern esse nur Kekse.“ Nach zwei Tagen öffnet sich die Truhe und zwei große Hände greifen nach dem Koffer. Das ist die glückliche Wendung. Frida findet ein warmes gemütliches Ehebett und zwei riesige Blutbehälter, die sie nach Herzenslust anzapft. Sie wird groß und stark, gründet mit Ho eine Familie und lebt ganz zufrieden. Im Gegensatz zu den beiden Touristen, die zur Strafe jeden Tag juckende Stellen entdecken, außer donnerstags. Und wenn die Touristen nicht gestorben sind, dann kratzen sie sich noch heute.

  2. Schöne Scheiße, das… aber ihr wisst ja nun auch, was ihr gegen so eine Frida und Freunde machen könnt.
    Gerade noch folgenden Tipp gelesen – die Matratze im Zimmer von unten zu untersuchen: wenn es schwarze Flecken (=Kotspuren) gibt, gibt es auch die süßen Tierchen. Und habt ihr auch diesen komisch süßlichen Geruch gehabt? Ich hatte den bei meiner Begegnung ganz doll.

    Hoffe, ihr habt euch trotzdem schön die Stadt angucken können. Und lasst euch von dem Mist nicht die Reise verderben!

    Hier übrigens nochmal lLinks meiner damaligen Blogbeiträge über meine Zeit in SEA:
    https://sebaway.wordpress.com/2016/02/13/schon-bald-wieder-daheim-ruckblick-teil-i/
    https://sebaway.wordpress.com/2016/02/26/fb-fotoalben-ruckblick-ii/
    https://sebaway.wordpress.com/2016/03/05/ruckblick-teil-iii-2/

    1. Mit dem Geruch bin ich mir noch nicht so sicher, es stand auch so ein fieses Duftdingens in dem Raum. Aber es kann gut sein, daß das was wir gerochen haben, wirklich von den Wanzen kam.
      Unsere Laune hat heute wirklich gelitten. Morgen nehmen wir vielleicht wirklich den Nachtzug nach Chiang Mai und nehmen uns ein etwas teureres Hostel.

    2. Und danke nochmal für Deine Tips, Matratze und Raum sehen soweit ok aus. @Petra, Du wirst uns sicherlich verzeihen, daß uns heute noch nicht zum Lachen zumute ist… Aber auch Dir danke für die Geschichte von Frida.

      Man kann ja über Wanzen sagen was man will, aber es sind biologisch gesehen schon ziemlich spannende Viecher. Hatte ja letzte Nacht genug Zeit, alles über die Bettwanzen zu lesen, was das Internet hergab 🙂

Kommentare sind geschlossen.